Woraus besteht meine Winterkleidung?

Woraus besteht meine Winterkleidung?

Im Winter ist es besonders wichtig, dass wir uns mit unserer Kleidung gut vor der Kälte schützen können. Um nicht zu frieren, zieht Luca an einem kalten Wintertag also Mütze, Schal, Handschuhe, Winterjacke, Schneehose und Winterschuhe an.
Aber wieso kann uns Winterkleidung eigentlich warm halten?
Luca schaut sich die Textilschilder in seiner Kleidung mal genauer an…

Aufgabe 1:

Suche dir 3 weitere Mitschüler*innen, mit denen du eine Gruppe bildest. Teilt dann die folgenden 4 Abschnitte untereinander auf:
– Mütze und Schal
– Handschuhe
– Winterjacke und Schneehose
-Winterschuhe

Jeder von euch liest einen Textabschnitt. Im Anschluss erklärt ihr dem Rest der Gruppe als Experte oder Expertin, was ihr über die Fasern und Materialien gelernt habt!
Die grün markierten Wörter kannst du anklicken, um ihre Beschreibung zu sehen.

Mütze und Schal

Die Mütze und der Schal von Luca bestehen aus Wolle. Wolle ist eine tierische Naturfaser.

Naturfasern sind Fasern von natürlichen Quellen wie Tieren oder Pflanzen. Sie können direkt und ohne chemische Umwandlung verwendet werden.

Pflanzliche Fasern können aus unterschiedlichen Pflanzen gewonnen werden. Dabei können sie in dem Stamm oder Stängel, der Rinde oder den Samen einer Pflanze vorkommen.

Als tierische Fasern werden die Haare von verschiedenen Tieren verwendet. Aber auch Seidenfasern zählen zu den tierischen Fasern. Diese werden aus dem Kokon der Seidenraupe gewonnen.

Wolle – Eigenschaften und Verwendung:

Der wichtigste Wolllieferant ist das Schaf. Für Kleidung wird meist Schurwolle verwendet. Das bedeutet, dass die Wolle vom Schaf mit einer Schafschere oder Maschine geschoren wird.
Wolle hält wegen der Struktur ihrer Fasern besonders warm. In den Wollfasern wird viel Luft eingeschlossen, die vom Körper erwärmt wird. Die warme Luft kann nicht so schnell entweichen, weil die Fasern gekräuselt sind.
Zudem ist die Faser von einer Fettschicht umgeben, die Wasser abperlen lässt.
Wolle kann aber auch gut Feuchtigkeit aufnehmen, ohne dass sie sich dabei feucht anfühlt.
Wolle kann auch aus den Haaren anderer Tiere gewonnen werden, z.B. von Angorakaninchen, Ziegen, Kamelen oder Alpakas.

Verwendung:
Pullover, Wintermäntel, Schals, Mützen, Handschuhe, Socken, Teppiche

wool, sheep, white

Handschuhe

Die Handschuhe von Luca bestehen aus Polyacryl oder Polyester. Beide Fasern gehören zu den synthetischen Fasern, also Chemiefasern.

Synthetische Fasern werden im Labor mit verschiedenen chemischen Verfahren hergestellt.
Sie heißen synthetische Fasern, weil hier Kohle, Erdöl und Erdgas in mehreren Verarbeitungsschritten zu anderen chemischen Stoffen zusammen geschlossen werden werden. Synthese bedeutet „Zusammenschluss“.
Anschließend werden die Stoffe zu einer zähen Flüssigkeit geschmolzen und durch Drüsen gepresst. Es entstehen kleine Fäden.
Sie werden zu einem Faden zusammengefasst und auf 4-5-fache Länge gestreckt.
Es sind feine, feste, dehnbare Fäden entstanden. Sie werden Garn genannt und haben Seidencharakter. Aus dem Garn werden Stoffe hergestellt.
Diese Stoffe müssen dann noch gebleicht, gefärbt und zu Kleidungsstücken vernäht werden, bevor sie bei uns im Handel verkauft werden können.

Polyacryl – Eigenschaften und Verwendung:

Polyacryl ähnelt der Wollfaser, also der Struktur von Wolle. Es handelt sich um eine leichte, weiche, wärmende Faser, die sich auch bei viel Sonne oder schlechtem Wetter nicht verändert. Polyacryl wird oft mit anderen Stoffen (z.B. echter Wolle) vermischt.

Verwendung:
Maschenware bei Pullovern, Jacken, Möbelbezüge, Gardinen

Polyester – Eigenschaften und Verwendung:

Polyester ist eine elastische, knitter-unempfindliche Faser, die sich auch bei viel Sonne nicht verändert. Polyester wird oft mit anderen Stoffen vermischt.

Verwendung:
Gardinen, Kleider, Blusen, Hemden

Winterjacke und Schneehose

Die Winterjacke und Schneehose von Luca bestehen aus mehreren Fasern. Das Innenfutter besteht aus Polyester, die Füllung aus einem synthetischen Daunenersatz aus Polyester und der Oberstoff aus Polyamid.

Früher wurden Jacken oft mit Daunen von Gänsen oder Enten gefüllt. Heute ist das aufgrund von Beständigkeit der Jacken, geringeren Produktionskosten und Tierschutz seltener geworden. Jacken mit tierischen Daunen erkennst du im Laden meist daran, dass sie als „Daunenjacke“ bezeichnet werden.

Polyester und Polyamid sind synthetische Fasern, also Chemiefasern. Daunen sind ein tierisches Material.

Polyester erklärt dir später der Experte oder die Expertin zum Abschnitt “Handschuhe”.

Polyamid – Eigenschaften und Verwendung:

Polyamide sind feste, dehnfähige, elastische Fasern.
Ein bekanntes Material aus Polyamid ist Nylon.
Polyamide können ihre Farbe relativ schnell verlieren.
Sie sind in der Pflege (Waschen und Bügeln) recht empfindlich.
Polyamide werden oft mit anderen Fasern vermischt, um z.B. Strick-Pullover herzustellen.

Verwendung:
Strümpfe (= Socken, Kniestrümpfe, Strumpfhosen), Sportkleidung, Regenmäntel

Daunen – Eigenschaften und Verwendung

Daunen sind die Unterfedern von Enten oder Gänsen. Sie haben einen kurzen Federkiel und sind elastisch und weich. Daunen können ausgerupft, abgebürstet oder aus Nestern gesammelt werden. Weil das Rupfen für die Tiere sehr schmerzhaft wäre, dürfen die Daunen nur von bereits toten Tieren gerupft werden.
Zwischen den einzelnen Daunen wird viel Luft gespeichert. Wie bei Wolle sorgen diese Luftpolster dafür, dass die Wärme nicht so schnell entweicht.

Verwendung:
Winterkleidung, Bettdecken, Kissen, Schlafsäcke

white leaf

Winterschuhe

Die Winterschuhe von Luca haben eine Gummisohle und sind innen mit Polyester gefüttert.
Das Äußere vom Schuh wird als Obermaterial bezeichnet. Es besteht aus Gore-Tex und Polyurethan.

Andere Winterschuhe können ein Futter aus echter Wolle haben und das Obermaterial besteht auch oft aus Leder und Polyurethan. Auch die Sohle kann kann aus Polyurethan bestehen.

Polyester und Polyurethan sind synthetische Fasern, also Chemiefasern.
Polyester erklärt dir später der Experte oder die Expertin zum Abschnitt “Handschuhe”. Wolle erklärt dir der Experte oder die Expertin zum Abschnitt “Mütze und Schal”.

Gummi – Eigenschaften und Verwendung

Gummi, ist keine Faser, sondern ein elastischer Stoff, der aus Kautschuk hergestellt wird.
Es gibt Naturkautschuk und synthetischen Kautschuk.

Naturkautschuk wird aus dem Milchsaft von Kautschukbäumen gewonnen.
Dann wird der Kautschuk mit Säuren in den Fabriken erhitzt. Das geruchsarme, stabile und elastische Gummi entsteht.
Heute wird vor allem synthetischer Kautschuk verwendet. Dieser wird auf Basis von Erdöl oder Braunkohle hergestellt.
Gummi ist elastisch, fest, wasserabweisend und widerstandsfähig z.B. gegen hohe Temperaturen oder Flüssigkeiten wie Streusalz.

Verwendung:
Autoreifen, Luftballons, Dichtungen, Latexmatratzen, Förderbänder

assorted verhicle tire lot

Polyurethan – Eigenschaften und Verwendung

Polyurethane sind sehr elastische Fasern.
Sie sind dehnbar wie Gummi und widerstandfähig gegen Schweiß.
Sie dürfen nicht zu heiß gewaschen werden.
Schuhsohlen aus Polyurethan sind leicht, flexibel formbar und unempfindlich gegenüber Flüssigkeiten oder Chemikalien.
Ihr Nachteil ist, dass sie schnell abgerieben werden.

Verwendung:
Badeanzüge, Sportkleidung, medizinische Strümpfe, Schuhe

Gore-Tex – Eigenschaften und Verwendung

Gore-Tex zählt zu den Textilverbundwaren und ist keine reine Faser. Es handelt sich um ein Flächengebilde aus mehreren Textilfasern. Genauer gesagt werden Natur- und Chemiefasern miteinander verfestigt und bilden schließlich lose, wirrliegende Faserschichten.
Gore-Tex ist atmungsaktiv, winddicht, wasserdicht und schützt vor dem Eindringen von Kälte. Die oberste Schicht des mehrschichtigen Materials ist wasserabstoßend.
Gore-Tex ist angenehm zu tragen und leicht zu pflegen (Waschen, Bügeln).

Verwendung:
Sport- und Freizeitkleidung, Schuhe

Leder – Eigenschaften und Verwendung

Leder wird aus der Haut von Tieren hergestellt. Bei uns wird dafür meist die Haut von Kühen verwendet. Es gibt aber Leder aus der Haut von vielen verschiedenen Tieren wie Schafen, Ziegen, Kaninchen, Krokodilen oder Schlangen.
Die Haut der toten Tiere wird mit chemischen oder natürlichen Stoffen bearbeitet, damit das Leder weich und haltbar wird. Leder ist ein sehr robustes Material und wasserabweisend.
Es gibt auch Lederimitate. Die sehen aus wie Leder, aber bestehen aus künstlichen Materialien.

Verwendung:
Taschen, Gürtel, Schuhe

Aufgabe 2:
Versucht nun gemeinsam das Kreuzworträtsel zu lösen!

Hier geht es weiter mit “Was hat denn eine Zwiebel mit meiner Kleidung zu tun?!” Hier geht es zurück zu “Schutz vor Kälte”