Zucker

Welche Arten von Zucker gibt es?

sugar, sweet, cubes

Es gibt viele verschiedenen Arten von Zucker.

Als erstes erzählen wir dir etwas über den Haushaltszucker.

Dieser ist in viele Süßigkeiten und Getränken enthalten.

Zum Beispiel besteht die Schokolade aus dem Haushaltszucker.

white ceramic bowl on white table

Es gibt aber auch natürlichen Zucker.

Dieser kommt beispielsweise in Früchten oder Milchprodukten vor.

Zucker gibt uns Energie.

Jedoch ist zu viel Zucker nicht gut für unseren Körper.

Das lernt ihr aber später noch.

Es ist wichtig Süßigkeiten und zuckerhaltige Getränke wenn dann nur in Maßen zu trinken.

Kommt Zucker auch in der Natur vor?

Wo kommt Zucker in der Natur vor?

Weißt du das? Pass gut auf, wir erklären es dir.

Hier hast du eine Aufzählung von Produkten die Zucker aus der Natur enthalten.

  • Obst: Äpfel, Bananen, Birnen, Erdbeeren, Orangen, Trauben
  • Gemüse: Karotten, Kartoffeln, Mais, Pilze, Tomaten
  • Getreide: Weizen, Mais, Reis, Hafer
  • Hülsenfrüchte: Bohnen, Linsen, Erbsen
  • Nüsse und Samen: Mandeln, Haselnüsse, Erdnüsse, Kürbiskerne
  • Milchprodukte: Milch, Joghurt, Käse

Hättest du das gedacht, das Zucker in so vielen Produkten enthalten ist?

Ich auch nicht!

Was ist guter oder schlechter Zucker?

Guter Zucker

Guter Zucker ist natürlicher Zucker

insulin syringe, insulin, diabetes

Du hast oben kennengelernt wo über all Zucker enthalten ist.

thumb, thumbs up, finger

Guter Zucker ist in Obst und Gemüse enthalten.

Er gibt die Energie welche du am Tag benötigst.

Guter Zucker ist nicht nur Süß.

Er besitzt Vitamine und Mineralstoffe.

Diese brauchst du für deine Gesundheit.

Schlechter Zucker

Schlechter Zucker ist extra zugeführter Zucker.

Es gibt ihn in Süßigkeiten, Limonade, Fertiggerichten und Backwaren.

Dieser Zucker hat keine Nährstoffe.

yellow green and red plastic beads

Daher brauchte der Körper ihn nicht.

Es kann bei zu viel Zucker zu gesundheitlichen Problemen kommen.

Wie zum Beispiel: Übergewicht, Diabetes und Karies.

Doch davon wirst du später noch mehr erfahren.

Podcast

ear icon, ear, hearing
  • Wenn du möchtest kannst du dir den folgenden Text auch anhören. Dafür klickst du auf Play bei dem Podcast.

Warum sind Süßwaren schlecht für die Zähne

Süßwaren sind lecker.

Jeder von euch hat sie schon mal gegessen.

Aber sie können den Zähnen schaden.

Denn in den meisten Süßwaren befindet sich Zucker.

Und die kleinen Bakterien entnehmen dem Essen den Zucker.

Aus dem Zucker bildet sich Säure, die die Zahnoberfläche schädigt.

tooth decay, dentist, dental

Dadurch entstehen kleine braune Löcher.

Die man Karies nennt.

Dabei kommt es auch auf die Menge an.

Und wie lange die Süßwaren in deinem Mund bleiben.

Das kannst du aber verhindern.

Du musst nur täglich 2 mal deine Zähne putzen.

Einmal morgens und einmal abends.

question mark, question, character

Dann kannst du verhindern das du Karies bekommst.

place setting, silverware, tableware
health, toothbrush, dental

Es reicht aber nicht aus nur deine Zähne zu putzen.

Du musst auch auf deine Ernährung achten.

Wie viel Zucker haben verschiedene Süßigkeiten?

Zurück
Online-Hilfe

Übersicht

Das Content-Kit ist ein webbasiertes Content-Publishing-System. Es ermöglicht Personen und Institutionen im Bildungskontext Inhalte (Content) in Form einer Webseite im Internet zu veröffentlichen – und zwar schnell, einfach und ohne über spezielle Programmierkenntnisse zu verfügen. So lassen sich Informations- und Wissensdatenbanken aufbauen, digitale Materialien strukturiert veröffentlichen und mit anderen Menschen teilen.

Das Content-Kit ist vergleichbar mit einem Homepage-Baukasten. In diesem Baukasten stehen diverse Werkzeuge zur Verfügung, mit denen Inhalte und digitale Materialien aufbereitet, strukturiert und systematisiert sowie distribuiert werden können. Dazu werden im Content-Kit Seiten angelegt, die mit Hilfe eines Block-Editors ausgestaltet werden können. Seiten können wiederum anderen Seiten untergeordnet werden (Eltern- & Kind- & Kindeskind-Seiten), lassen sich mit Kategorien und Schlagwörtern verknüpfen und so beliebig strukturieren.

Das Content-Kit basiert architektonisch auf der weltweit am häufigsten eingesetzten Software zur Erstellung von Homepages und Blogs – „WordPress“.

Quick-Start

Das Hauptmenü jeder Content-Kit-Installation besteht aus einem öffentlichen Teil der Internetpräsenz („Dashboard„) und einem individuellen Bereich für accountbezogenen Content („Mein Content„). Der Bereich „Mein Content“ ist erst dann über das Hauptmenü erreichbar, nachdem man sich in seinen eigenen Account eingeloggt hat.

Das „Dashboard“ ist die Startseite der Internetpräsenz. Diese Seite und alle darin aufbereiteten Informationen, Strukturen und Materialien sind für Besucher:innen der Website zugänglich.

Der Bereich „Mein Content“ fungiert als individueller Arbeitsbereich und Ablage für eigene Informationen und Strukturen. Hier können Sie auf alle Inhalte und Materialien zugreifen, die Sie mit ihrem eigenen Benutzerkonto im Content-Kit hinterlegt haben. Über diesen Bereich lassen sich erst einmal unstrukturiert Seiten, Kind-Seiten, Kindeskind-Seiten, Medien und andere Materialien hochladen. Im Anschluss kann aus diesem unsortierten Content eine strukturiert aufbereitete Darstellung werden.

Im Bereich „Mein Content“ hinterlegte Seiten, Medien und weitere Artefakte sind nicht automatisch öffentlich sichtbar. Sie werden es erst dann, wenn sie über die Startseite („Dashboard“) dem öffentlichen Teil der Internetseite „zugewiesen“ werden. Dazu muss die Startseite „bearbeitet“ werden. Hier müssen z.B. individuell erstellte Seiten hinzugefügt werden. Das geschieht über den Bearbeitungsmodus und den darin verfügbaren „Block-Editor“, mit dem z.B. individuell angelegte, weitere Seiten auf der Startseite verknüpft werden. Hierzu steht beispielsweise der Block-Typ „Kacheln“ zur Verfügung.

Die Content-Kit-Funktionen kurz erklärt

Schließen